Pascal Bucher

«Kompetent, fokussiert und sympathisch»

Steckbrief Pascal Bucher
Ausbildung und Beruf

  • Bachelor in Banking and Finance von der Universität Zürich
  • Master in Unternehmensführung von der Universität St. Gallen. Unter anderem eine umfangreiche Arbeit über Standortfaktoren verfasst.
  • Umfangreiche Erfahrung in unterschiedlichen Unternehmen der Finanzbranche gesammelt.
  • Seit 2016 Kundenbetreuung und Strategieerarbeitung zusammen mit Vater als selbständiger Vermögensverwalter in Zürich.

 

Meine Kernthemen

Bildung als zentraler Standortfaktor
Obwohl oft politisiert, wird die Bedeutung von Bildung für die Standortattraktivität oft unterschätzt. Wir stehen am Beginn der vierten industriellen Revolution und damit vor zahllosen Herausforderungen. Der Arbeitsmarkt wird sich weiter wandeln und das Bildungssystem muss entsprechend angepasst werden. Zug ist für seine Innovationsfähigkeit und sein dynamisches Denken bekannt und dies ist auch im Bildungsbereich gefordert.

 

Verständnis zur Rolle des Staats
Der Staat soll sich seinen Aufgaben bewusst sein und diese wahrnehmen. Als eine Art Schiedsrichter, welcher die Rahmenbedingungen vorgibt und die Regeln durchsetzt, spielt er eine zentrale Rolle für ein gedeihliches und friedliches Zusammenleben. Ein guter Schiedsrichter versucht nicht selbst Tore zu schiessen und er steht den Spielern nicht unnötig im Weg. Ich würde mich somit für einen fokussierten Staat und gegen unnütze Bürokratie einsetzen.

 

Verantwortungsbewusster Umgang mit Steuergeldern
Politiker müssen verstehen, dass die Steuergelder des Staates hart erarbeitet wurden und entsprechend überlegt eingesetzt werden sollen. Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Steuergeldern schliesst gezielte Investitionen in die Zukunft nicht aus. Vielmehr sind solche Investitionen notwendig, um die Wettbewerbsfähigkeit und den Wohlstand zu erhalten.

 

Weniger Ideologie, mehr Vernunft
Insgesamt wünsche ich mir eine Politik, welche weniger auf ideologische Prämissen fokussiert sondern Schlussfolgerungen basierend auf kommunikativer Vernunft zieht.

Persönliches

  • Sport hilft mir dabei, meine kopflastige Arbeit zu verarbeiten.
  • Bücher lese ich weniger zur Unterhaltung sondern um mich in Bereichen – wie Philosophie, Wirtschaft oder Fremdsprachen – weiterzubilden.
  • Nach einem harten Arbeitstag gönne ich mir auch mal eine Auszeit und schaue mir einen guten Film an.