Maria Hügin Birrer

«Für eine attraktive Stadt Zug zum Leben und Arbeiten - auch in Zukunft!»

Steckbrief Maria Hügin Birrer

  • Jahrgang 1980
  • In Hünenberg und in der Stadt Zug aufgewachsen
  • Seit 2010 lebe ich mit meinem Mann und unseren zwei schulpflichtigen Kindern wieder in der Stadt Zug
  • Hobbies: Politik, Lesen, Skifahren, mit Freundinnen und Freunden zusammen sein

Ausbildung und Beruf

  • Studium Betriebswirtschaft an der Universität St. Gallen; Doppelabschluss lic. oec. HSG und Master in International Management CEMS
  • Beruflicher Einstieg im Globalen Produkt Management in einem Schweizer Medtech-Unternehmen, danach verschiedene Führungsfunktionen in der Verwaltung
  • Seit 2016 Leiterin Kontraktmanagement Sozialdepartement Stadt Zürich, Mitglied der Geschäftsleitung

Politische Erfahrung und Ämter

  • Vorstandsmitglied FDP.Die Liberalen Frauen Zug
  • Mitglied der Eltern-Lehrer-Gruppe (ELG) Tagesschule Stadt Zug
  • Gründungsmitglied Jugendparlament Kanton Zug in den 90er Jahren

Meine Kernthemen

Wirtschaftsförderung: Ich bin der Überzeugung, dass eine wettbewerbsfähige Wirtschaft für den Wohlstand einer Gesellschaft entscheidend ist, zum Beispiel durch die Schaffung von Arbeitsplätzen. Deshalb möchte ich mich für gute Rahmenbedingungen für Unternehmen einsetzen, die dann allen zu Gute kommen.

Leben in der Stadt Zug: Zug soll eine attraktive Stadt bleiben, in der sich alle Bewohner wohl fühlen und eigenverantwortlich leben können. Dafür braucht es funktionierende Strukturen zum Beispiel bei der Kinderbetreuung und im Gesundheitswesen.

Erstklassige Bildung: Ein erstklassiges Schul- und Bildungssystem sichert die Zukunft unserer Kinder und somit von uns allen. Bildungsgerechtigkeit beginnt jedoch vor der Schulzeit. Gerechte Entwicklungschancen für Kinder ab Geburt sind wichtig für eine stabile Gesellschaft und eine prosperierende Wirtschaft.

Persönliches

Ich möchte mich gerne im GGR der Stadt Zug dafür einsetzen, dass die Stadt Zug sowohl als Wirtschaftsstandort wie auch als Stadt zum Leben attraktiv bleibt. Als arbeitende Mutter zweier schulpflichtiger Kinder weiss ich, wie wichtig gute Rahmenbedingungen zum Beispiel in der Kinderbetreuung sind, um selbstbestimmt und eigenverantwortlich leben zu können.