Laurence Uttinger

«Ich liebe die Stadt Zug und würde mich freuen, mit Ratskolleginnen und -kollegen tragfähige und zukunftsgerichtete Lösungen für unsere Heimatstadt zu finden.»

Steckbrief Laurence Uttinger

Rechtsanwältin | Korporationsbürgerin | Familienmensch

Ausbildung und Beruf

Rechtsanwältin
spezialisiert auf Vorsorge- und Sozialversicherungsrecht

Beruf

seit Juli 2018 selbständige Rechtsanwältin in Zug (Advokatur für Vorsorge- und Sozialversicherungsrecht)

2016–Juni 2018 Partnerin, Niederer Kraft Frey AG, Zürich

2011–2015 Associate und Senior Associate, Niederer Kraft Frey AG, Zürich

2008–2011 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Markus Reich (Universität
Zürich)

2007–2008 Substitutin bei Meyer Lustenberger (heute Meyerlustenberger Lachenal AG)

2006–2007 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Thomas Gächter (Universität Zürich)

Ausbildung

2017 Sozialversicherungsfachfrau mit eidg. Fachausweis

2009 Rechtsanwältin

2006 Lic.iur (Universität Luzern)

Politische Erfahrung und Ämter

Seit 2009 Mitglied der Eidgenössischen Kommission für die berufliche Vorsorge, welche den Bundesrat in Vorsorgefragen berät

Meine Kernthemen

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bestimmt die Standortqualität

Wir sollten uns zuerst überlegen, was das Gemeinwesen leisten soll und es anschliessend mit den nötigen Mitteln ausstatten, anstatt immer nur nach tieferen Steuern zu rufen. Unser Zuger Standortvorteil ist ein Gesamtpaket!

Fundierte Bildung ist unser Rohstoff

Die Schweiz und auch die Stadt Zug leben von innovativen, verantwortungsvollen und kreativen Menschen. Investieren wir also weiter in unser durchlässiges Bildungssystem, unsere fundierte Berufsbildung und unsere hervorragenden Universitäten.

Integration wird immer wichtiger

Dass immer mehr Menschen in die Schweiz und auch nach Zug kommen wollen, ist absehbar. Dass wir nicht allen eine Heimat bieten können, ebenfalls. Aber bemühen wir uns um die sorgfältige Integration derer, die hier Fuss fassen und unsere Wirtschaft und Gemeinschaft prägen werden.

Persönliches

In der Stadt Zug aufgewachsen und verwurzelt, bin ich heute auch hier als Rechtsanwältin selbständig erwerbstätig. Unseren Sozialwerken – und insbesondere der beruflichen Vorsorge – gilt mein grosses Interesse. Ich bin in einer politischen und engagierten Familie gross geworden und habe die letzten Jahre als Anwältin und Partnerin in einer der grössten Schweizer Wirtschaftskanzleien verbracht. Gleichzeitig engagiere ich mich in der Eidg. BVG-Kommission und in vielen verschiedenen Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen für Stiftungsrätinnen und Stiftungsräte von Pensionskassen. Diesen breiten Erfahrungshorizont möchte ich nun im Grossen Gemeinderat für unsere Stadt gewinnbringend einsetzen.